Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Antoinette Körbchen

  • Geboren

    30.05.1889 in Vreden

  • Gestorben

    Um 1945 in Auschwitz, Vernichtungslager

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

Chronik

30.05.1889

Geburtsdatum

Die Krankenschwester Antoinette Körbchen ("Schwester Netty") wurde am 30. Mai 1889 in Vreden (Nordrhein-Westfalen) geboren. Sie war die Tochter von Theodora (geb. Arends) und Levi Körbchen und nach ihrer Großmutter benannt. Antoinette Körbchen wuchs mit einem Bruder und zwei Schwestern in Bremen auf (vgl. Geni: https://www.geni.com, zuletzt aufgerufen am 15.10.2017).

03.11.1926

Umzug von Bremen nach Frankfurt am Main (jüdisches Schwesternhaus)Verein für jüdische Krankenpflegerinnen zu Frankfurt am Main

Antoinette Körbchen pflegte vermutlich im Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main (Gagernstraße).

15.09.1942

Deportation aus Frankfurt am Main nach Theresienstadt

19.10.1944

Deportation von Theresienstadt in das Vernichtungslager Auschwitz

Um 1945

Todestag

  • Keine Einträge