Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche
  • Autoren

    Nördlinger, Marc; Bauer, Thomas
  • Titel

    Der Schwestern Werk

    Die Geschichte des Bethanien-Krankenhauses in Frankfurt am Main von 1908 - 2008

    Monographie

  • Erscheinungsort und Jahr

    Frankfurt am Main, 2008
  • Verlag

    Frankfurter Diakonie-Kliniken, Bethanien-Krankenhaus
  • ISBN

    978-3-00-026816-8

Chronik

2008

Erwähnung (S. 93)Privatkrankenanstalt "Haus Baden"

2008

Literatur zu Oskar Pinner (Leiter der Chirurgie des Bethanien-Krankenhauses)Geheimer Sanitätsrat Dr. med. Oskar (Oscar) Pinner

2008

Literatur zu Sidney Adolf Lilienfeld (mit Abb.)Dr. med. Sidney Adolf Lilienfeld

Das Buch gibt Auskunft über die jüdischen Ärzte am Bethanien-Krankenhaus" (S. 91-96) unter der nationalsozialistischen Verfolgung: außer Dr. Lilienfeld etwa die langjährigen leitenden Ärzte Dr. med. Joseph Gottschalk und Dr. med. Ludwig Emil Mehler sowie Sanitätsrat Dr. med. Albert Ettlinger und Dr. med. Bernhard Rosenthal. Über die Patientenschaft liegen folgende Daten vor: "1930 waren laut der Statistik des Bethanien-Vereins von den insgesamt 2.526 im Bethanien-Krankenhaus behandelten Patienten 180 jüdischen Glaubens. 1934 waren es lediglich einhundert von insgesamt 2.374 . Der Jahresbericht für das Jahr 1936 nennt nur noch drei jüdische Patienten bei einer Gesamtzahl von 2.586 Patienten" (S. 96).