Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Edingerweg 9, Frankfurt am Main

Chronik

01.05.1930 - 31.03.1939

Dauer der jüdisch-christlichen EinrichtungBudge-Heim: Henry und Emma Budge-Heim für alleinstehende alte Menschen

Die ersten Seniorinnen und Senioren bezogen das von 1928 bis 1930 errichtete Budge-Heim am 1. Mai 1930. In der NS-Zeit mussten die jüdischen Bewohnerinnen und Bewohner das Budge-Heim, das jetzt "Heim am Dornbusch" hieß, bis zum 31. März 1939 verlassen. Die Nationalsozialisten wollten die Erinnerung an sie ebenso auslöschen wie an das jüdische Stifterehepaar Emma und Henry Budge und ihr Lebenswerk eines christlich-jüdisches Zusammenlebens.

1935 - 1945

Der Edingerweg heißt Walter-Flex-Straße