Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Kinderklinik mit Säuglingsheim, Hauptgebäude, Gebäude

    Chronik

    Seit Mitte 1904

    KlinikgebäudeKinderklinik mit Säuglingsheim ("Böttgerheim")

    1904 schenkten Auguste und Fritz Gans dem Verein Kinderheim e.V. ein bebautes Grundstück in der Böttgerstraße. Zudem verpflichteten sie sich, die erforderlichen umfangreichen Renovierungs- und Baumaßnahmen auf eigene Kosten durchzuführen. Die Kinderklinik wurde mit Hilfe des von Fritz Gans beauftragten Architekten Alfred Engelhardt errichtet. Das große Haus umfasste mit seinen Nebengebäuden etwa 2.000 qm. Seine ebenfalls von den Stiftern finanzierte Innenausstattung entsprach dem dazumal neuesten Standard an hygienischen und sanitären Bedingungen. So gab es Isolierräume für Mütter und Kinder mit ansteckenden Krankheiten. Drei Säuglingssäle mit abwaschbaren Wänden konnten bis zu 36 Kinder aufnehmen. Die oft unterernährten Mütter wurden ebenfalls vorbildlich versorgt. Sonnentage verbrachten die Säuglinge auf einer "vollständig verglasten, beheizbaren Veranda".