Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Autoren Steppe, Hilde


"... den Kranken zum Troste und dem Judenthum zur Ehre..."

Zur Geschichte der jüdischen Krankenpflege in Deutschland


Erscheinungsort und Jahr Frankfurt am Main 1997

Verlag Mabuse-Verlag

Standort Bibliothek der Fachhochschule Frankfurt am Main


Monographie

Ausbildung von Dorothea und Henriette Kochmann im Frankfurter jüdischen Schwesternverein

Dorothea Kochmann

Dorothea Kochmann schloss ihre Ausbildung im Jahr 1905 ab – ebenso Henriette Kochmann, die vermutlich ihre Schwester war. Danach arbeitete Dorothea Kochmann in der Privatpflege sowie im Hospital der Israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main („Königswarter Hospital“, Henriette Kochmann bewährte sich „in Heilbronn, in der Privatpflege, im ersten Weltkrieg in der Etappe“.

„Kranken zur Pflege, der Gemeinde zum Frommen, der Vaterstadt zur Zierde“, S. 228



Literatur zu Adolf Deutsch

Adolf Deutsch


Literatur zu Sara Adelsheimer

Sara (Sarah) Adelsheimer


Literatur zu Rosa Bernstein

Rosa Bernstein


Literatur zu Lisette Hess

Lisette Hess


Literatur zu Doris Unger

Doris Unger


Literatur zu Minna Hirsch

Minna Hirsch


Literatur von Hilde Steppe (Standardwerk)

Hilde Steppe

1997 veröffentlichte Hilde Steppe ihre Doktorarbeit über die bislang unerforschte Geschichte der jüdischen Krankenpflege in Deutschland. In der hiesigen wie internationalen Pflegeforschung gilt die Studie bis heute als Standardwerk.



Literatur zu Käthe Mariam

Käthe (Käte) Mariam


Literatur zu Anna Ettlinger

Anna Ettlinger


Literatur zu Hedwig Kerb

Hedwig Kerb


Literatur zu Bertha Schönfeld

Bertha Schönfeld


Literatur zu Frieda (Brüll) Wollmann

Frieda Wollmann


Literatur zu Ricka Levy

Ricka Levy


Literatur zu Klara Gordon

Klara Gordon


Literatur zu Erna Salinger

Erna Rosa Salinger

Hilde Steppe erwähnt Erna Salinger als „Rosa Erna Salinger“ (S. 226, Nr. 16).



Literatur zu Else Unger

Else Unger


Literatur zu Käthe Neumark

Käthe Neumark


Literatur zu Gustav Feldmann

Gustav Feldmann

Hilde Steppe entlehnte ihren Buchtitel „… den Kranken zum Troste und dem Judenthum zur Ehre“ Gustav Feldmanns Publikation „Jüdische Krankenpflegerinnen“ (1901). In ihrer Dissertation über die Geschichte der deutsch-jüdischen Krankenpflege ist Gustav Feldmann als Förderer einer beruflichen jüdischen Pflege mehrfach erwähnt.



Literatur zu Emma Cohn

Emma (Eva) Cohn


Literatur zu Margarethe Hartog

Margarethe Hartog


Literatur zu Erna Heimberg

Erna Sara Heimberg


Literatur zu Ida Holz

Ida Elise Holz


Literatur zu Hanna Catz

Hanna Catz


Literatur zu Martha Miriam Sachs

Martha Miriam Sachs


Literatur zu Ottilie Winter

Ottilie Winter


Literatur zu Ruth Kauders

Rosa Ruth Kauders


Literatur zu Simon Kirchheim

Simon Kirchheim


Literatur zu Schwesternverein und Schwesternheim

Jüdisches Schwesternheim Stuttgart

In ihrer Studie über die Geschichte der deutsch-jüdischen Krankenpflege ging Hilde Steppe auch auf das Jüdische Schwesternheim Stuttgart ein: „Stuttgart gehört zu den Gründungen, die zwar auf Initiative der Loge erfolgten, sich dann aber organisatorisch von dieser unabhängig machen und an den anderen eigenständigen Vereinen orientieren. Die Ausbildung erfolgt zunächst ausschließlich in Berlin, später auch in Köln und im nichtjüdischen Katharinenkrankenhaus in Stuttgart“ (S. 108f.). Mögliche Querverbindungen zum Frankfurter jüdischen Krankenhaus und Schwesternverein sind noch zu erforschen.



Informationen zu Jenny Abraham (S. 226)

Jenny Abraham


Literatur zu Selma Frank

Selma (Sara) Frank


Literatur zu Edith Beihoff

Edith Beihoff


Literatur zu Bella Peritz

Bella Peritz


Literatur zu Henny Bargebuhr

Henny Bargebuhr


Literatur zur Säuglings-Milchküche

Säuglings-Milchküche (Schwesternhaus)


Literatur zum Würzburger jüdischen Schwesternverein

Verein israelitischer Krankenschwestern Würzburg


Literatur zum Kölner jüdischen Schwesternverein

Verein für jüdische Krankenpflegerinnen zu Köln


Literatur zur Frankfurt-Loge und ihrer Bedeutung für die Frankfurter jüdische Krankenpflege

B’’nai B’rith Frankfurt Schönstädt Loge e.V. (Vorgängerin: Frankfurt-Loge des Ordens Bne Briss (U.O.B.B.))


Literatur zum Frankfurter jüdischen Schwesternverein

Verein für jüdische Krankenpflegerinnen zu Frankfurt am Main


Literatur zu Schwesternverein und Schwesternheim

Jüdisches Schwesternheim Stuttgart

In ihrer Studie über die Geschichte der deutsch-jüdischen Krankenpflege ging Hilde Steppe auch auf das Jüdische Schwesternheim Stuttgart ein: „Stuttgart gehört zu den Gründungen, die zwar auf Initiative der Loge erfolgten, sich dann aber organisatorisch von dieser unabhängig machen und an den anderen eigenständigen Vereinen orientieren. Die Ausbildung erfolgt zunächst ausschließlich in Berlin, später auch in Köln und im nichtjüdischen Katharinenkrankenhaus in Stuttgart“ (S. 108f.). Mögliche Querverbindungen zum Frankfurter jüdischen Krankenhaus und Schwesternverein sind noch zu erforschen.



Literatur zu Thekla (Mandel) Isaacsohn

Thekla Isaacsohn


Literatur zu Blanka Heymann

Blanka (Blanca) Heymann (Heimann)


Informationen zu Fanny Schragenheim

Fanny Schragenheim


Literatur zu Alfred Günzburg

Alfred Günzburg


Literatur zu Dorothea und Henriette Kochmann

Dorothea Kochmann


Literatur zu Rahel (Recha) Wieseneck (Eintrag als 'Recha')

Rahel (Recha) Wieseneck


Informationen zu Margarete Adelsheimer (Grete Seligmann)

Margarete (Grete, Gretchen) Adelsheimer


Literatur zu Gertrud Glaser

Gertrud Glaser


Literatur zu Dina Wolf

Dina Wolf


Literatur zu Emma Pinkoffs / Neuere Informationen

Emma Pinkoffs (Pincoffs)

Biografische Kurzinformationen zu Emma Pinkoffs (Pincoffs) wie Geburts- und Sterbedatum enthält die Website: http://www.hannover.de: pdf-Datei: Bedeutende Frauen in Hannover, zuletzt aufgerufen am 21.08.2018).



Literatur zu Rahel (Spiero) Seckbach

Rahel Seckbach


Literatur zu Martha Salinger

Martha Salinger


Literatur zu Jenny Cahn

Jenny Cahn


Literatur zu Justine Berliner

Justine Berliner


Literatur zu Blondine Brück

Blondine (Blandina) Brück


Literatur zu Frieda Amram

Frieda (Frida) Amram


Literatur zu Betty Schlesinger

Betty Schlesinger


Literatur zu Cécile Moses

Cécile Moses


Literatur zu Julie Glaser

Julie Glaser


Angaben zur Quelle

Wawrzyn, Heidemarie: Vaterland statt Menschenrecht

Heidemarie Wawrzyns Studie (1999) enthält ein interessantes Kapitel über „Organisationen der Krankenpflegerinnen“ (S. 81-89) – leider ohne Berücksichtigung der Dissertation (1997) von Hilde Steppe.



Literatur

Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main


Literatur zu Johanna Beermann

Johanna (Johanette/ Johannetta/ Janette/ Jeanette) Beermann (Bermann)


Literatur zu Clara Bender

Clara Bender


Literatur zu Rosa Spiero

Rosa (Rosalie) Spiero


Literatur zu Rosalie Jüttner

Rosalie Jüttner


Literatur zu Paula Block

Paula Block


Literatur zu Sophie Sondhelm

Sophie Sondhelm


Sig 7344