Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Beiträge

Haus am Dom – Zweite Konferenz des Netzwerks Erinnerungskultur

Aufzeichnung des Livestream vom 9. Oktober anschauen

War da was? II
Vom Umgang mit nationalsozialistischer Täterschaft nach 1945 in Frankfurt am Main.

Am 8. und 9. Oktober 2021 fand im HAUS AM DOM Frankfurt am Main die zweite Konferenz des Netzwerks Erinnerungskultur statt. Am 9. Oktober sprach Prof. Dr. E. Ulmer zu einem Thema aus der jüdischen Pflegegeschichte: Das Verschwinden der Orte –  jüdische Orte in Frankfurt am Main.

HausAmDom-WardasWas-Ulmer

Das Verschwinden der Orte –  jüdische Orte in Frankfurt am Main
Prof. Dr. Eva-Maria Ulmer und Herr Dr. Edgar Bönsich sowie Frau Dr. Birgit Seemann, AK Jüdische Pflegegeschichte

HAUS AM DOM, Samstag 9. Oktober 2021 10:00 – 10:45 Uhr

[/vc_column_text][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_column_text]Im dem Vortrag wird auf den Röderbergweg im Ostend Frankfurt am Main eingegangen.

Viele weitere Informationen dazu finden Sie in den Einträgen der Forschungsdatenbank.

Röderbergweg 62-64 

Röderbergweg 77

Röderbergweg 87

Im Bereich ‚Recherche‘ finden Sie weitere Einträge zu Orten, Personen und Einrichtungen.

Und in den Beiträgen. Zum Beispiel Das Gumpertz’sche Siechenhaus – ein „Jewish Place“ in Frankfurt am Main