Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Johanna Herscher (Herrscher)

  • geboreneStrauß
  • Geboren

    01.04.1866 in Offenbach am Main

  • Gestorben

    10.09.1942 in Theresienstadt, Ghetto

  • Nationalität

    deusch
  • Konfession

    israelit.

Chronik

01.04.1866

Geburtsdatum

Johanna Herscher wurde in Offenbach am Main geboren.

Am 12. Dezember 1931 bezog Johanna Herscher ihr neues zu Hause im Henry und Emma Budge-Heim für alleinstehende und alte Menschen. Vermutlich blieb sie dort bis 1939.

18.08.1942

Deportation

Johanna Herscher wurde mit dem siebten großen Transport aus Frankfurt am Main nach Theresienstadt verschleppt.

Die Todesfallanzeige von Johanna Herscher findet man auf der Homepage der Theresienstädter Initiative.

10.09.1942

Todestag

Kurz nach ihrer Verschleppung nach Theresienstadt starb Johanna Herscher.

09.11.2011

Johanna Herscher in der Gedenkstätte der Henry und Emma Budge-StiftungBudge-Heim: Gedenkstätte der Henry und Emma Budge-Stiftung

Johanna Herscher gehört zu den 23 Personen, derer an der Gedenkstätte der Henry und Emma Budge-Stiftung gedacht wird.

Notizen

Familie von Johanna Herscher

Johanna Herscher, geb. Strauß, war die Tochter des Moses Strauß. Sie heiratete den Kaufmann Emanuel Herscher mit dem sie zwei Söhne hatte. Den Söhnen gelang die Flucht ins US-amerikanische Exil.