Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Jüdisches Altersheim Wöhlerstraße (NS-Sammellager), Institution

  • 1936 errichtete der Provinzialverband für Jüdische Wohlfahrtspflege in Hessen-Nassau im Frankfurter Stadtteil Westend, Wöhlerstraße 6, ein jüdisches Altersheim. Später kamen die Standorte Wöhlerstraße 8 und 13 hinzu, wodurch das größte jüdische Altersheim in Frankfurt/M. entstand. Zuletzt wurde es zum NS-Sammellager vor der Deportation.
  • Standort

    Wöhlerstraße 8, Frankfurt am Main

    Auf Karte zeigen

Chronik

1936

Gründung des Jüdischen Altersheims Wöhlerstr. 6Hilde Matsdorf

1936 gründete Hilde Meyerowitz als Geschäftsführerin des Provinzialverbands für Jüdische Wohlfahrtspflege in Hessen-Nassau (Sitz in Frankfurt/M.) in der Wöhlerstraße 6 ein jüdisches Altersheim. Es war vor allem als Zuflucht für jüdische Seniorinnen und Senioren aus der hessischen Provinz gedacht. Anfangs wurden im Haus Wöhlerstraße 6 Wohnungen angemietet. Zuletzt wurde das Heim ebenso wie die beiden weiteren Seniorenunterkünfte in der Wöhlerstraße 8 und 13 als NS-Sammellager vor der Deportation missbraucht.

Um 1936

Wöhlerstr. 13Wöhlerstraße 13, Frankfurt am Main

Dieses Haus und die Hausnummern 6 und 8 der Wöhlerstr. dienten ab ca. 1936 als jüdische Altenheime.

Um 1937 - Um 1942

Leiterin des Jüdischen Altersheims Wöhlerstraße 6Cilly (Cilli) Bachrach

1937 - Um 1942

Tätig als Altenpflegerin, zuletzt Leiterin des Altersheims Wöhlerstraße 6Martha Katzenstein

Seit 1937 pflegte Martha Katzenstein in verschiedenen Frankfurter Altersheimen. Zuletzt leitete sie das Jüdische Altersheim in der Wöhlerstraße 6.

Um 1939 - 1941

Angestellter und zuletzt Leiter des Jüdischen Altersheims Wöhlerstraße (vermutlich Nr. 8), dort letzte Frankfurter WohnadresseFriedrich (Elias Raphael) Bähr

Um 1939 - 1941

Mit ihrem Ehemann Friedrich Wohnung im Jüdischen Altersheim Wöhlerstraße (vermutlich Nr. 8), dort vermutlich pflegerische LeitungFlora Bähr

Um 1941

Jüdisches Altersheim (NS-Sammellager)Wöhlerstraße 6, Frankfurt am Main

Um 1941

Letzte Unterkunft von Emma IsraelEmma Israel

Emma Israel war in der Wöhlerstraße 6 untergebracht.

Um 1942

Jüdisches Altersheim WöhlerstraßeWöhlerstraße 8, Frankfurt am Main

18.08.1942

Wöhlerstr. 8Bertha Baer

Bertha Baers letzte Frankfurter Adresse war die Wöhlerstr. 8

1999

Literatur zum Jüdischen Altersheim Wöhlerstraße 6"Nach der Kristallnacht"

Informationen zu den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altersheims Wöhlerstraße 6, 8, 13Museum Judengasse Frankfurt am Main / Datenbank Gedenkstätte Neuer Börneplatz