Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Jüdisches Alters- und Siechenheim Frankfurt am Main, Institution

Chronik

14.11.1945

Standort / Einweihung des jüdischen Alters- und SiechenheimsGagernstraße 36, Frankfurt am Main

Das Alters- und Pflegeheim bot Platz für 50 Schoah-Überlebende.

Ende 1945 - Anfang 1946

Erste Leiterin des Alters- und Siechenheims GagernstraßeRosa (Rosel) Möser

Von November/Dezember 1945 bis zu ihrer Auswanderung 1946 betreute Rosa Möser, selbst Überlebende der Schoah, als erste Leiterin des Alters- und Pflegeheims die aus Theresienstadt Zurückgekehrten.

Anfang 1946 - Mitte 1947

Zweite Leiterin des Jüdischen Alters- und Siechenheims GagernstraßeElse Herlitz

Else Herlitz trat im Frühjahr 1946 die Nachfolge von Rosa Möser an, verstarb aber bereits im Sommer 1947.

2008

Literatur zum Alters- und Siechenheim GagernstraßeZwischen Kontinuität und Neuanfang