Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Rachel (Rahel) Kaplan

  • Geboren

    11.08.1898 in Memel (Ostpreußen)

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

Chronik

11.08.1898

Geburtsdatum

Rachel Kaplan, geboren am 11. August 1898 in Memel / Ostpreußen (heute Klaipeda / Litauen), war Hausangestellte im Gumpertz´schen Siechenhaus.

07.04.1941

Vom Danziger Platz 15 in die Gagernstraße 36Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main

Am 7. April 1941 wurde Rachel Kaplan zusammen mit dem Personal und den Betreuten des Gumpertz´schen Siechenhauses vom Danziger Platz 15 in das Frankfurter jüdische Krankenhaus Gagernstraße verlegt.

18.05.1942

Deportation

Rachel Kaplan wurde am 18. Mai 1942 in ein NS-Todeslager verschleppt und wahrscheinlich ermordet.

Bis 07.04.1941

Hausangestellte im Gumpertz´schen SiechenhausGumpertz´sches Siechenhaus

Rachel Kaplan war bis zur Zwangsräumung des 'Hinterhauses' am 7. April 1941 im Gumpertz'schen Siechenhaus tätig.