Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Krankenhaus der Israelitischen Krankenkassen (Altersheim), Institution

  • Zu Beginn der 1920er Jahre wurde das Krankenhaus der Israelitischen Krankenkassen in der Rechneigrabenstraße 18-20 zum jüdischen Altersheim, wurde aber weiterhin "Krankenhaus" genannt. Es bestand bis 1942.

Chronik

Um 1923

Nutzung als AltersheimKrankenhaus der Israelitischen Krankenkassen

Seit Beginn der 1920er Jahre wurde das Krankenhaus der Israelitischen Krankenkassen als Altersheim genutzt. Ein 1925 veröffentlichtes Verzeichnis deutsch-jüdischer Wohlfahrtseinrichtungen nannte als Bettenzahl: 18 (Frauenkrankenkasse) und 15 (Männerkrankenkasse).

Um 1941

Jüdisches Altersheim (NS-Sammellager)Jüdisches Altersheim Rechneigrabenstraße (NS-Sammellager)