Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche
  • Körperschaften

    Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum

  • Titel

    Bischhausen (Gemeinde Waldkappel, Werra-Meissner-Kreis)

    Jüdische Geschichte / Synagoge

    Web-Publikation

  • http://www.alemannia-judaica.de/bischhausen_synagoge.htm

Notizen

Informationen zur jüdischen Geschichte in Bischhausen (Geburtsort der Mutter)Frieda (Frida) Amram

Vom 17. Jahrhundert bis um 1924 lebte und wirkte in Bischhausen eine jüdische Gemeinde. Zu der im 19. Jahrhundert wachsenden Gemeinde gehörten auch Mitglieder mit dem Namen Lomnitz (Geburtsname von Frieda Amrams Mutter), die u.a. im Viehhandel tätig waren. Die Gemeinde verfügte über eine Synagoge, eine Religionsschule, eine Mikwe (rituelles Tauchbad) und einen Friedhof. Die Fluktuation war groß: Nach dem Tod des Gemeindeältesten Jacob Lomnitz verließ 1924 die letzte jüdische Familie den Ort.