Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche
  • Körperschaften

    Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum

  • Titel

    Diemerode (Stadt Sontra, Werra-Meissner-Kreis)

    Jüdische Geschichte / Synagoge

    Web-Publikation

  • http://www.alemannia-judaica.de/diemerode_synagoge.htm

Notizen

Informationen zur jüdischen Geschichte in Diemerode (Geburtsort des Vaters)Frieda (Frida) Amram

Seit dem 17. Jahrhundert lebten nachweislich jüdische Familien in Diemerode. Die jüdische Gemeinde verfügte über eine Synagoge, eine Religionsschule, eine Mikwe (rituelles Tauchbad) und einen Friedhof. Zwar überstand die Synagoge die Verwüstungen des NS-Novemberpogroms 1938, wurde aber danach für andere Zwecke verwendet und in der Nachkriegszeit abgerissen. Am 1. Juni 1942 wurden die letzten fünf jüdischen Diemeroder/innen in die NS-Todeslager deportiert. - Der noch existierende jüdische Friedhof wird von Diemeroder Landfrauen und der örtlichen Feuerwehr gepflegt (vgl. Homepage der Stadt Sontra: www.sontra-stadt.de). Möglicherweise sind dort Gräber der väterlichen Vorfahren Frieda Amrams zu finden.