Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Rosel Haas

  • Geboren

    25.03.1898 in Goddelsheim

  • Nationalität

    deutsch
  • Konfession

    jüdisch

Chronik

25.03.1898

Geburtsdatum

Die Krankenschwester Rosel Haas wurde am 25. März 1898 in dem kleinen Dorf Goddelsheim (heute Stadtteil von Lichtenfels, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen) geboren. Wie lange sie in Frankfurt am Main lebte und arbeitete, ist bislang unbekannt.

23.03.1938

Emigration

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag musste Rosel Haas am 23. März 1938 Nazi-Deutschland verlassen. Sie fand Aufnahme in England. Ihre weitere Biographie bleibt noch zu recherchieren.

Notizen

Informationen zur jüdischen Geschichte in GoddelsheimDie jüdischen Friedhöfe im Kreis Waldeck-Frankenberg (KB)

Informationen zur jüdischen Geschichte in Goddelsheim (Shoah-Opfer)Gedenkbuch BA Koblenz

Informationen zu Rosel HaasHessisches Hauptstaatsarchiv (Homepage)

Jüdische Geschichte in Goddelsheim

Die Homepage "Alemannia Judaica" enhält unter der Rubrik "Kreis Waldeck-Frankenberg" den Hinweis auf einen jüdischen Friedhof in Goddelsheim. Das Online-Gedenkbuch des Bundesarchivs Koblenz verzeichnet vier in Goddelsheim gebürtige Shoah-Opfer:Amalie Frank, Carl Haas, Marta Jacob, Helene Nachmann.