Jüdische Pflege- geschichte

Jewish Nursing History

Biographien und Institutionen in Frankfurt am Main

Recherche

Else (Elsbeth) Baumann

  • Geboren

    17.10.1903 in Nürnberg

  • Nationalität

    deutsch, im Exil US-amerikanische Staatsbürgerschaft
  • Konfession

    jüdisch

Chronik

17.10.1903

Geburtsdatum

Die Krankenschwester Else (Elsbeth) Baumann wurde am 17. Oktober 1903 in Nürnberg (Mittelfranken, Bayern) geboren.

03.03.1925 - 23.11.1933

Mitglied des Frankfurter jüdischen SchwesternvereinsVerein für jüdische Krankenpflegerinnen zu Frankfurt am Main

Am 3. März 1925 zieht die junge Nürnbergerin Else Baumann nach Frankfurt am Main in das jüdische Schwesternhaus. Dort wohnt sie bis zu ihrer Abmeldung am 23. November 1933 nach Fürth (Mittelfranken, Bayern).

23.11.1933

Else Baumann verlässt das Frankfurter jüdische Schwesternhaus und zieht nach Fürth (Mittelfranken, Bayern)

23.06.1939

Flucht nach England

Am 23. Juni 1939 verließ Else Baumann Nazi-Deutschland und fand Aufnahme in England.

08.1942

Von London nach Baltimore

Im August 1942 verließ Else Baumann nach Erhalt des US-Visums London mit dem Schiff 'Scythia' der Cunard-Linie in Richtung Baltimore (Maryland, USA). Sie verstarb nach 1969 vermutlich im US-amerikanischen Exil.